RegistrierungUser-MapMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleZum PortalZur Startseite
+++ Das Lotto-Toto Info Forum mit diversen Tippgemeinschaften in allen Bereichen!! Mitspiel ab 18 Jahre!!!! +++
Lotto-Totostrategen.de » Casino » Roulette-Spiel mit Dreierfiguren auf E.C. » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
LuckyGambler LuckyGambler ist männlich   Zeige LuckyGambler auf Karte
Moderator




Dabei seit: 12 Jul, 2009
Beiträge: 1472

Roulette-Spiel mit Dreierfiguren auf E.C. Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Roulette-Spiel mit Dreier-Figuren auf Einfache Chancen.

Wenn man sich an bestimmte Regeln hält ,
ist Roulette ist eigentlich ein faires Glücksspiel. daum

Beim Lotto verliert man wie ja bekannt ist im Schnitt ca. 50 % der Einsätze.
Meist ist es noch viel mehr, da man zu selten in den Genuss
eines höheren Gewinnes kommt
!

Beim Roulette ist der Verlust von vorn herein weniger, nämlich durchschnittlich
ca. 1,35 % *) bei den Einfachen-Chancen und 2,7 % bei Mehrfach-Chancen.


Es ist bei einer sinnvollen Satzweise beim Roulette ohne weiteres möglich in den
Plusbereich zu kommen.

Eine Rendite von 3 bis 10 % könnte erreicht werden.

Allerdings machen viele Spieler den Fehler nicht rechtzeitig aufzuhören,
sodass mögliche Gewinne wieder verspielt werden.


Wenn ich mit 100,- EURO ins Casino gehe kann ich natürlich nicht erwarten
den Betrag zu verdoppeln.

Um die E.C. (Einfachen Chancen: Rouge-Noir, Manque-Passe, Pair-Impair)
besser in den Griff zu bekommen ist eine Spielweise z.B. auf Dreierfiguren
gut geeignet.


Es gibt insgesamt 8 Dreierfiguren, hier am Beispiel von ROT-SCHWARZ :

R-R-R----R-R-S----R-S-R----R-S-S----S-S-S---S-S-R---S-R-S---S-R-R

-Die anderen EC kann man bei Bedarf im gleichen Schema umsetzen-


Bei Ermittlung der Dreier-Figuren kann man eine Anhäufung
einiger Figuren beobachten
, andere wiederum bleiben zurück bzw. erscheinen
zunächst überhaupt nicht.

Da nach dem zweiten Wurf mit jedem Wurf eine 3er-Figur erzeugt wird könnten
ja in ca. 10 Würfen rein theoretisch alle Dreier-Figuren erscheinen.

Dies ist jedoch so gut wie nie der Fall, denn es erscheinen immer wesentlich
weniger.

Insbesondere dann wenn sich eine längere Serie bzw. der Wechsel (Intermetenz) zeigt.

Wie man sieht hat also das Ungleichgewicht Priorität.

Man muss natürlich mit Hilfe eines Buchungs-Formulars die Abfolge
der Roulette-Zahlen (Permanenz) genau verfolgen.

Jetzt setzt man z.B. auf den vorherrschenden Trend (Favorisierende Figuren) .

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die Spielweise nachdem bereits
7 verschiedene Figuren erschienen sind.


Besteht also die Möglichkeit zur Vollendung der noch letzten offenen Dreierfigur,
so wird bei dieser Spielweise dagegen gesetzt.

Man kann aber auch echte Dreierfiguren verfolgen, indem man immer 3 Würfe
zusammenfasst (rastert) und dann die erschienene Figur notiert.

Hier sind natürlich mehr Vorlauf-Coup`s notwendig um den Trend zu
ermitteln.

Alle 8 Figuren könnten hier ja theoretisch erst in 8 X 3 = 24 Würfen erscheinen.
Aber das ist ist genau so unwahrscheinlich wie bei der „Kurzversion“

Hier wird sich auch wiederum ein Trend der Figuren abzeichnen.

Da der Plus-Minusverlauf sehr flach ist, sollte man sich bei dieser Spielweise
mit 2 bis 3 Einheiten von angemessener Höhe z.B. 35,- EUR pro Einheit begnügen.


Falls der Saldo ins Minus gerät kann man eine
flache Überlagerung (einmaliger doppelter Einsatz) anwenden.

Zur Absicherung gegen „Zero“ kann man pro getätigten Satz immer zusätzlich
1,- EUR auf die Null setzen.


Falls nämlich die Null erscheint bekommt man hieri zumindest als „Versicherung“
den Einsatz zurück.

Ansonsten erscheint ja durchschnittlich in 37 Würfen einmal die Null .

Wenn „Zero“ allerdings in einer kurzen Abfolge mehrfach erscheint,
so kann dies ohne „Absicherung“ sehr weh tun !


Natürlich ist die Einsatzhöhe bei den EC frei wählbar,
aber unter 10,- EURO Mindesteinsatz macht es bei dieser Spielweise jedoch keinen Sinn.

Ob eine Spielweise funktioniert kann ohnehin erst nach einer längeren Laufstrecke
durch den Plus-Minusverlauf beurteilt werden.

Die Erläuterungen in diesem Bericht sollten als Beispiel dienen,
selbst wenn ein System oder eine Spielweise vorrübergehend
Überschüsse bringt,
so besteht ja keine Garantie darauf, dass dies auch in Zukunft so sein wird !


Denn es gibt ja noch einen wichtigen Fakt den man nicht vergessen darf,
nämlich die „Persönliche Permanenz“ eines jeden Spielers !

Damit ist gemeint : Die unendliche Folge der persönlichen Gewinn/ Verlust Ereignisse
die ja wiederum in einer Extra-Permanenz darstellbar ist !

Ich hoffe nun sind alle „Klarheiten beseitigt, keiner weiss Bescheid“ !

Vielleicht gibt es ja noch weitere Ideen zum Thema Roulette ? hä

Viel Glück
LuckyGambler

*) ZERO-Regel (EN PRISON oder TEILUNG)
Dies wurde leider in vielen Online-Casinos bereits abgeschafft !

Dieser Beitrag wurde schon 10 mal editiert, zum letzten mal von LuckyGambler am 06 Oct, 2012 20:59 22.

06 Oct, 2012 19:50 08 LuckyGambler ist offline Email an LuckyGambler senden Beiträge von LuckyGambler suchen Nehmen Sie LuckyGambler in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Lotto-Totostrategen.de » Casino » Roulette-Spiel mit Dreierfiguren auf E.C. » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 34062 | prof. Blocks: 28 | Spy-/Malware: 212
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum Kostenloser Suchmaschineneintrag
|

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH